Die Macht der Farbe

Favela Painting

Kann ein bisschen Farbe das Leben von Menschen verändern? Dre Urhahn und Jeroen Koolhaas sind an einen der vergessensten Orten der Welt gekommen zu beweisen, wieviel ein bisschen Farbe bewegen kann.

Die beiden niederländischen Künstler kamen für ihre Arbeit an einem Dokumentarfilm über das Leben in der Favela nach Brasilien. Sie lernten das Land kennen, die Kultur und vor allem die Brasilianer und die Bewohner der vielen Favelas.

Sie waren überrascht, wie einseitig die Wahrnehmung der Favelas ist. Favelas werden oft als Synonym für Probleme und Drogenkriege, Kriminalität und Gewalt dargestellt. Kurz: sie haben einen schlechten Ruf. Während ihrer Arbeiten lernten die beiden aber eine ganz andere Seite der Favelas kennen: Die Bewohner sind offen, fröhlich und gastfreundlich. 

Favelas verdanken ihren Namen der brasilianischen Kletterpflanze Favela, weil sie durch die Stadt wie eine Kletterpflanze klettern. Sie werden es auch gerne liebevoll der „Hügel“ genannt, da die meisten sich über einen Hügel erstrecken.

Rocinha, Rio de Janeiro
Favela Rocinha en Rio de Janeiro

Da es nur wenige Regeln oder Gesetze für den Bau gibt, bauen die Menschen der Favela ihre Häuser dorthin, wo sie den Platz für sie finden. Was nicht gerade selten auf einem anderen Haus drauf ist. Rechte Winkel und gerade Linien sind daher eher selten zu finden.

Aber wo die meisten Leute Chaos sehen, sahen Dre und Jeroen eine Chance. Inspiriert durch die lebensfrohe und fröhliche Kultur der Menschen in der Favela, haben sie sich gefragt, was passieren würde, wenn sie eine ganze Favela in ein Kunstwerk verwandeln.

Und so wurde das Favela Painting Projekt geboren. In Vila Cruzero, einer bekannten Favela in Rio, suchte das Artisten Duo ein paar Häuser im Zentrum und designten ein Bild, das über drei Häuser geht. Sie trommelten ein lokales Team zusammen und bald wurde die erste Open-Air-Galerie in einer Favela geöffnet. Zum ersten Mal schrieb die Presse über Vila Cruzero, ohne dass es um Drogen, Gewalt oder Verbrechen ging

Motiviert durch diesen Erfolg stolperten Dre und Jeroen über ihr nächstes Projekt. Eine lange Straße, von Beton bedeckt, um Erdrutsche zu vermeiden, die sich vom Hügel der Favela bis ins Tal schlängelt. Die Fläche, die einem Fluss ähnelte, verwandelte sich in den Zeichenblöcken der Künslter in einen bunten Strom mit Khoi Karpfen im japanischen Stil. Bald fand das Design Zustimmung und die Crew war auch schnell zusammengestellt. Um das Projekt besser koordinieren zu können, zogen sie in die Favela. Doch noch bevor das Werk beendet war, brach ein Krieg zwischen der Polizei und der lokalen Drogenmafia aus und die Arbeit wurden zunehmend schwerer und langsamer. Erst nach knapp einem Jahr konnte das neue Bild fertig gestellt werden.

In diesem Jahr haben sie viel gelernt. Sie erlebten, wie die Gemeinde in schweren Zeiten zusammen hält und alle sich gegenseitig unterstützen. Sie lernten, dass die Designs umso einfacher sein müssen, je größer die Fläche ist, die sie bemalen wollen. Und sie lernten, die Macht der Barbecues um Menschen zusammen zu bringen und von ihrer Idee zu überzeugen. 

Es dauerte nicht lange, bis sie das nächste Projekt entwickelt hatten. Sie wollten die gesamte Favela Santa Marta in Rio in bunte Farbe tauchen. Eine Firma für Farben bot an, die Farbe für das riesige Projekt bereit zustellen. Beginnend am zentralen Platz Praça Cantao wurden die ersten Häuser bereits in weniger als einem Monat gemalt.

Favela Painting Santa Marta
Favela Painting Santa Marta

Die bunten Häuser in Santa Marta gingen schnell um die Welt und sowohl die Favela als auch das Projekt wurden schnell sehr bekannt. Medien auf der ganzen Welt kamen zu dem kleinen Favela und machten Fotos und schrieben über die Gemeinde und das Favela-Painting Projekt. So haben die zwei Holländische Künstler das erreicht, was sie erreichen wollten: Mit ein wenig Farbe, sorgten sie dafür, dass die Medien anfangen positiv über die Favelas und die Gemeinde zu sprechen.

Mehr über das Projekt, und wie ihr es unterstützen könnt erfahr ihr hier. 

Favela Painting in Santa Marta, Rio de Janeiro

Favela Painting in Santa Marta, Rio de Janeiro

Schreibe einen Kommentar