Meine Schatzkiste: Geheimtipps für Barcelona

Auch nach fast sieben Jahren in Barcelona entdecke ich immer noch neue Dinge. Meine absoluten Highlights in dieser Zeit, meine gesammelten Lieblingsorte, Aktivitäten und Restaurants, also meine Schatzkiste stelle ich hier vor.

Mein Lieblingsrestaurant in Barcelona: Lo de Flor

Wenn mich jemand fragt, ob ich ein nettes Restaurant kenne für eine romantisches Dates oder einen netten Abend mit Freunden, sage ich immer als Erstes: Lo de Flor. Die meisten sind begeistert.

Das kleine Restaurant liegt mitten im Raval zwischen Pakistanischen 24h Supermärkten und indischen 4 € Friseuren, mit Postern von Justin Bieber im Fenster. Es wirkt auf den ersten Blick unscheinbar, aber auch einladend und gemütlich. Kein Tisch ist wie der andere, aber alles ist mit Liebe gemacht. Die Karte wechselt ständig, die Qualität bliebt aber die gleich: mit Sorgfalt ausgewählt und gekonnt zubereitet.

Flor, die Besitzerin, führt den Laden mit Herzblut und kümmert sich reizend darum, dass ihr Gäste sich wohl fühlen.

Das Abendessen kostet ca. 25 -30 €/ person

Lo de Flor

Mein Geheimtipp: Sunset Jazz Cruise

Den Sonnenuntergang auf einem Katamaran bei einem Live-Jazz Konzert und mit einem Glas Sekt in der Hand genießen klingt etwas extravagant. Ist es vielleicht auch, aber es ist einfach ein tolles Erlebnis. Die Jazz Cruise finden von April bis September statt und dauern 90 Min. Es gibt verschiedene Optionen, ich empfehle den Sunset Cruise, die anderen sind aber genauso toll. Abfahrtszeit hängt von der Jahreszeit und dem Sonnenuntergang ab. Es lohnt sich früh genug da zu sein, um noch einen Platz auf den Netzen des Katamaran zu ergattern. Ein Getränk ist mit inklusive und die Live- Jazz Band macht das Erlebnis einzigartig.

Der Ausflug kostet 19,50 € pro Person, für Kinder weniger.

Sunset Jazz Cruise

Open Air Kino auf dem Montjuïc

Im Sommer wird in Barcelona nicht die Freibad, sondern die Open Air Kino Saison eröffnet. Mein besonderer Favorit ist der „Sala Montjuïc“ ein Open Air Kino in der Burg auf dem Berg Montjuïc. Die Rückwand der Burg wird zu einer Leinwand umgewandelt und vorab gibt es ein Konzert bis es dunkel genug für den Film ist. Der Klassiker ist, dass man in einer kleinen Gruppe kommt und vorab während des Konzerts ein kleiner Picknick gemacht wird.

Die Filme werden in Originalsprache mit spanischen Untertiteln gezeigt. Wer also im Juli oder August in Barcelona ist, sollte mal den Spielplan angucken, es lohnt sich wirklich!

Eintritt kostet ca. 6 €. Das Picknick kann auch gekauft werden, dann kostet der Eintritt 15 €

Sala Montjuïc

Alternativ gibt es auch das Cinema Lluire a la Platja, das gratis ist, die Filme sind aber meist auf Spanisch oder Katalan.

 

 

Schreibe einen Kommentar